Seite auswählen

So erkennen Sie eine gut geführte Seniorenresidenz!

 

Im Alter gut versorgt sein, das möchte jeder. Für viele Senioren bedeutet dies jedoch einen Wechsel in eine Senioren-Einrichtung, wie ein Seniorenheim oder eine Seniorenresidenz. Bei der Auswahl einer Seniorenresidenz, gibt es jedoch einige Kriterien, auf die Sie achten sollten, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Ausstattung einer Seniorenresidenz, beziehungsweise das Ambiente, ist das, was als erstes ins Auge fällt, wenn Sie ein Haus besuchen. Elegante Möbel und vielfältige Einrichtungen wie: Café, Kiosk, Laden, Friseur, Schwimmbad und noch einiges mehr, charakterisieren eine luxuriöse Seniorenresidenz. Neben diesen Äußerlichkeiten, gibt es jedoch noch einige weitere wichtige Punkte, welche die Qualität einer Residenz ausmachen.

1. Fachkompetenz

Bei einer Unterhaltung mit Pflegepersonal, Heimleitung und/oder Pflegedienstleitung, sollten Sie ein gutes Gefühl haben. Achten Sie darauf, ob Sie auf Fragen rund um medizinische und pflegerische Fragen plausible und fachlich fundierte Antworten bekommen. Sind Schwestern und Pfleger mit unterschiedlichen Krankheitsbildern vertraut? Dies wäre ein wichtiges Kriterium, was die Betreuung und Sicherheit der Bewohner betrifft. Fragen Sie wie das Personal mit Diabetikern, Schlaganfallpatienten, Parkinson-Erkrankten und anderen Krankheitsbildern umgeht und welche Erfahrungen mit medizinischen Notfällen vorhanden sind.

2. Infrastruktur und Anbindung

Liegt die Seniorenresidenz weit ab vom nächsten Ort oder zentral? Wichtig ist, dass neben Supermarkt und Apotheke auch Krankenhäuser, Zahnärzte, Hausärzte, Physiotherapeuten und Fachärzte in gut erreichbarer Nähe sind, sollte einmal eine Notsituation eintreten. Auch eine barrierefreie Einrichtung des Hauses ist vorteilhaft, sollte die Mobilität einmal geringer werden.

3. Umgangston

Achten Sie darauf, wie der Umgangston des Personals untereinander ist und wie das Verhalten den Residenz-Bewohnern gegenüber aussieht. Ist das Pflege-Team der Seniorenresidenz oder Seniorenresidenzen freundlich oder eher kurz angebunden und gestresst? Diese Beobachtungen, können wertvolle Hinweise auf die Stimmung und das Miteinander im Haus liefern.

Wichtig ist es auch zu erfahren, wie im Haus mit Kritik umgegangen wird. Gibt es bei Problemen einen Ansprechpartner oder eine Möglichkeit mit Heimleitung oder Pflegedienstleitung zu sprechen? Wie weit ist die Bereitschaft vorhanden, persönlichen Wünschen der Bewohner entgegenzukommen? Auch diese Faktoren gehören zur Qualität eines Hauses dazu.

4. Probewohnen

Möchten Sie sich einen etwas genaueren Einblick in das Wohnen in einer Seniorenresidenz oder Seniorenresidenzen verschaffen, ist ein Probewohnen die perfekte Lösung. Die meisten Seniorenresidenzen bieten Ihnen diese Möglichkeit an. Nehmen Sie sich 2 bis 3 Tage Zeit, um die Einrichtung kennen zu lernen und sich einen Überblick zu verschaffen. Ein Probewohnen bedeutet keinerlei Verpflichtung für Sie. Sollten Sie keinen Gefallen an der Seniorenresidenz finden, brauchen Sie keinen Vertrag für einen Aufenthalt abzuschließen.

5. Wie oft sollten Sie das Haus besuchen?

Ein guter erster Eindruck von einem Haus ist ein positives Zeichen. Günstiger ist es jedoch, mehrmals und an verschiedenen Tagen die Seniorenresidenz zu besuchen. So können Sie beispielsweise erfahren, wie die personelle Situation an Feiertagen und Wochenenden aussieht, wenn Sie auch an einem Feiertag oder Sonntag die Einrichtung besuchen. Sind dann dieselben Standards wie unter der Woche vorhanden, was Service und Personal in der Seniorenresidenz oder Seniorenresidenzen angeht?

Mit diesen Informationen, fällt es Ihnen eventuell leichter, die richtige Entscheidung für das Leben in einer Senioren-Einrichtung zu treffen.

 

Text: ULI BECK & TEAM

LOGO MANAGVIE
LOGO WOSO.S

AHNENCHRONIK.DE ist eine Domain von Uli Beck unter den beim DPMA eingetragenen Marken:

MANAGVIE und WOSO.S von Uli Beck

Copyright 2016-2020 by Uli Beck

All rights reserved